Als Aushänger werden gedruckte, gefalzte und beschnittene Bögen eines Druckwerkes bezeichnet, die zur Endkontrolle dienen, bevor ein Werk vom Buchbinder weiterverarbeitet wird. 
Werden auf dem Aushänger gravierende Fehler entdeckt, muss nicht das gesamte Buch neu gedruckt werden, sondern nur der betreffende 16seitige Druckbogen.