Unter einem Falz versteht man zum einen die durch das Falzen erzeugte Falzlinie, an der sich das Papier umlegen lässt; bei Büchern spricht man als Falz von dem Gelenk zwischen Buchdeckel und Rückeneinlage. Außerdem wird durch die Bezeichnungen flacher Falz, schräger Falz oder tiefer Falz die Form des Buchblockrückens beschrieben. Bei Druckerzeugnissen bestimmt der spätere Verwendungszweck die Falzart, also Fensterfalz, Wickelfalz, Altarfalz, Kreuzbruchfalz oder Leporellofalz.