Wir unterscheiden zwischen Büchern im kleinen, mittleren oder großen Format.
Kleine Softcover werden oft auch Taschenbücher genannt. Dieses Produkt wird oft in den Bereichen Belletristik oder Reiseführer verwendet.
Kleinformatige Hardcover hingegen dienen oft als Notiz- oder Skizzenbücher.
Sachbücher und wissenschaftliche Werke erscheinen meist im mittleren Format – als Broschur oder mit Festeinband. Durch ihren größeren Satzspiegel bieten sie mehr Platz für Informationen und wirken hochwertiger.
Für Kochbücher, aber auch für Fotobücher sind großformatige Softcover das Produkt der Wahl, während die großen Hardcover meist als Bildband, Chronik oder Lehrbuch dienen.